Webseite der Stadt Brilon

Kompetent
und zuverlässig
in Qualität
und Leistung

Das Wappen Bauhandwerker

Muttern

Presseberichte zum 1. Briloner Bauforum

Das 1. Briloner Bauforum fand vom 25. bis 27. Februar 2000 in der Schützenhalle Brilon statt. Was die Presse zu dieser Messe schrieb finden Sie hier.

Magazin Olsberg - 2/2000

 

Bauen, planen und informieren
Briloner Bauforum: Infobörse für den Bauherren - attraktives Programm

Ein Forum für Bauherren, Architekten, Behörden, Versicherungen, Bausparkassen und Handwerker, eine umfassende Informationsplattform für alle Bauinteressenten das "Briloner Bauforum" wirft seine Schatten voraus. Über 50 Aussteller nehmen an der großen Schau rund ums Wohnen in und um die Schützenhalle in Brilon teil. Termin: 25. bis 27. Februar. Geplant sind Informationsstände, Fachvorträge und Vorführungen zu allen Bauthemen. Die einzelnen Aussteller, Finnen und Institutionen stellen sich und ihre Produkte an den einzelnen Ständen vor. Vom Konzept her hat der veranstaltende Gewerbe- und Handwerkerverein Brilon darauf geachtet, dass möglichst alle Facetten gezeigt werden können Baumeister und Architekten, Bauhandwerker, Baustoffhändler, Vermögensberater, Versicherungs und Finanzfachleute und sogar die Kreispolizeibehörde haben ihrKommen fest zugesagt. Das Konzept Ausstellung plus Informationsveranstaltung soll die Menschen nach Brilon locken. Selbst eine Grundstücksbörse für Bauwillige ist vorhanden.

 

Schützenhalle
Am letzten Wochenende im Februar verwandelt sich die Schützenhalle in ein Informationszentrum

 

Neben den Präsentationen setzt der Gewerbe- und Handwerkerverein auch auf Fachvorträge und eine Reihe praktischer Vorführungen. Unter anderem wird ein Auto mit Gasantrieb gezeigt, die Polizei zeigt, wie man sich am besten gegen Einbrecher schützt, darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, moderne Baumaschinen selbst zu testen. Abgerundet wird das Briloner Bauforum durch ein großes Rahmenprogramm. Dazu wird u.a. eine Kinderspielecke eingerichtet, es gibt eine Verlosung, einen Malwettbewerb und einen Handwerkerfrühschoppen. Damit die Küche kalt bleiben kann, ist selbstverständlich auch für diverse Leckereien vom Grill gesorgt. Beim Frühschoppen sorgen die "Sauerländer Oldies" für die musikalische Umrahmung. Schirmherr der Veranstaltung ist der nordrheinwestfälische Bauminister Michael Vesper (Bündnis 90/ Grüne).

 

 

Briloner Anzeiger vom 1. März 2000

 

Leistungsfähigkeit heimischer Unternehmen überzeugte: Jungfernfahrt "Briloner Bauforum" erfolgreich

 

Brilon. (hck) Die umfangreichen Vorbereitungen haben Früchte getragen. Das 1. Briloner Bauforum bestand seine "Jungfernfahrt" mit Bravour. Rund 7.000 Besucher am Wochenende und durchweg positive Stimmen auf Seiten der Aussteller wie auch der Besucher sind die Belohnung für die Arbeit des Organisationsteams um Wilfried Sendler und Joachim Richter aus dem Gewerbeverein. Das breite Spektrum an Produktpräsentationen, Leistungsschau und Fachvorträgen dürfte alle Fragen rund ums Planen, Bauen und Wohnen beantwortet haben. Die Besucher beeindruckte die Bündelung von Fachwissen aus erster Hand. Kein Wunder. Bei den Ausstellern waren ausschließlich Fachleute aus der Region vertreten, die fundierte Lösungen auf die Fragen der Bauinteressierten anbieten können. Reisende Händler suchte man vergebens. Besonders positiv fiel auf, dass aktuelle Maßnahmen zur Einsparung von Energie bei den örtlichen Unternehmen ganz oben auf ihrer Themenskala angesiedelt waren. Ob Handwerker, Architekten oder Dienstleister, die Spezialisten vor Ort kennen sich auch hier bestens aus. Bei seinem Rundgang lobte Ministerialrat Werner Lechner (NRW-Bauministerium) die Vorstellung energiesparender Bauweisen, sparsamer Heizmöglichkeiten und den Einsatz erneuerbarer Energien: "Der Fortschritt ist bei Ihrer Informationsplattforum hier in Brilon schon an vielen Ständen zu sehen. Just eine Stunde vor der Eröffnung der Ausstellung verabschiedete der Bundestag ein neues Gesetz, welches den Einsatz innovativer Energietechniken fördern soll." Ein Vertreter der Energieagentur Wuppertal ging in seinen Ausführungen noch einen Schritt weiter: "Genau so wie ein 3-Liter-Auto sind Häuser mit einem Heizwärmebedarf von nur 3 Liter Öl pro Quadratmeter und Jahr zu realisieren. Die neue Energieschutzverordnung wird demnächst solche Niedrigenergiehäuser vorschreiben." Interessierte Hausbauer und Umrüster auf regenerative Energiequellen wie Holz und Solar können sich zu diesen Themen ausführlich unter der Servicenummer 01805/53 35 226 informieren.

 

Auftakt des Bauforums
Freuten sich über einen gelungenen Auftakt des Bauforums (v. li.): Joachim Richter (Gewerbeverein), Bürgermeister Franz Schrewe, Ministerialrat Werner Lechner, Herr Kraus (Energieagentur Wuppertal) und Wilfried Sendler (Gewerbeverein).

 

Treffend formulierte Brilons Stadtbaudirektor Johannes Nolte seine Eindrücke mit einem Glückwunsch an die Veranstalter: „Sie bieten uns hier ein imposantes Bild. Ein reichhaltiges Angebot von „Know How“ am Bau das durch eine ausgewählte Vortragsreihe hervorragend ergänzt wird." In seinen weiteren Ausführungen nannte Nolte eindrucksvolle Zahlen und Fakten, welche die rege Bautätigkeit in Brilon widerspiegeln. So wurden in den vergangenen 6 Jahren mit einem Investitionsvolumen von rund 379 Mio. DM 687 Gebäude mit ca. 1450 Wohnungen errichtet. Zum Vergleich: 1905 zählte Brilon inklusive Rixen und Wülfte nur 682 Wohnhäuser. Inklusive dem Gewerbebau wurden in Brilon in den letzten 6 Jahren 645 Mio. DM investiert. Damit auch in Zukunft rege Bautätigkeit herrschen kann und die Auftragsbücher der heimischen Bauunternehmen gefüllt werden, bemüht sich die Stadt um die Ausweisung neuer Baugebiete. Während für die Industrie Flächen bereit stehen, finden Häuslebauer im Stadtkern nur noch Baulücken aus privater Hand. Für das geplante Baugebiet zwischen Müggenborn und Ackerstraße laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Laut Nolte werden alsbald die ersten Bürgerversammlungen zum PIanfeststellungsverfahren einberufen. Nach dem Debüt in der schmucken Schützenhalle dürfte eines sicher sein: Die Informationsplattform von Firmen aus der Region für die hier lebenden Menschen wird im regelmäßigen Turnus wiederholt.

 

Ausstellung
Weit über 50 Aussteller zeigten ihr Leistungsspektrum am Wochenende in der Schützenhalle.

 

 

Archiv:

 

1. Briloner Bauforum vom 26. - 27. Februar 2000

2. Briloner Bauforum 2002

3. Briloner Bauforum vom 14. - 16. März 2003

4. Briloner Bauforum vom 08. - 10. April 2005

5. Briloner Bauforum vom 02. - 04. März 2007

6. Briloner Bauforum vom 13. - 15. März 2009

7. Briloner Bauforum vom 18. - 20. März 2011

8. Briloner Bauforum vom 15. - 17. März 2013

 

3. Briloner Bausymposium im Herbst 2006

 


Haben Sie noch weiteres Material zu den Briloner Bauforen? Wir sind dankbar für jede Information um unser Archiv zu erweitern. Bitte setzen Sie sich doch mit uns in Verbindung.

ok Ihre Vorteile
auf einen Blick:


Kostenlos
und provisionsfrei

Absolut unverbindlich

Geprüfte Handwerker vom Fach